Die Südsteirische Weinstraße

 

Jede Zeit des Jahres ist ein Genuß im grünen Herzen Österreichs. Das Frühjahr beginnt dank des milden Klimas früher als anderswo, der Sommer lädt mit üppig duftender Fülle zum Genuss, der goldene Herbst verführt farbenfroh zum  Sturm und Kastaniengenuss und der Winter zeigt sich still verträumt und romantisch nebelverhangen.

 

 

Naturpark Südsteirisches Weinland

 

Tscheppes Lang-Gasthof liegt im Naturpark Südsteirisches Weinland. Es ist dies eine Hügellandschaft von besonderem Reiz, mit seinen Streuobstwiesen, Kastanienwäldern, Mischwäldern und kleinen Äckern. Bekannt ist unsere Region auch für ihre urgeschichtliche Vergangenheit. 700 Hügelgräber, die größte hallstattzeitliche Nekropole im Südostalpenraum, werden ausgehend vom Museum in Großklein über einen Wanderweg erreicht.

Die einmalige Landschaft mit hoher Erholungsqualität und vielen sportlichen Möglichkeiten, die hervorragenden Produkte, die besonderen Menschen machen den Naturpark Südsteirisches Weinland zu einem Naturpark für alle Sinne. Der Wein, wohl das bekannteste Aushängeschild der Region wird auf steilen Hängen vielfach händisch gepflegt. Das "schwarze Gold", das Kürbiskernöl, auch eine Besonderheit der Südsteiermark ist heute überall auf der Welt begehrt und bekannt. Auch das original Sulmtaler Huhn hat hier seine Heimat.

Diese Kulturlandschaft, über Jahrhunderte hindurch von den Bauern dieser Region geschaffen, birgt viele Geheimnisse und Schönheiten, die es zu entdecken gilt. Wanderwege, Radwege, Themenwege, kleine Museen, Aussichtswarten (Kreuzberg - Warte), Kapellen und viele Bademöglichkeiten bieten eine Vielfalt an Möglichkeiten, die Region kennen zu lernen.

Herrliche Aussicht vom Montikogelweg
Südsteirische Weinstraße
Naturpark Südsteirisches Weinland
Leutschach an der Südsteirischen Weinstraße
Südsteirische Weinstraße im Herbst